PAN Universitätsgruppen

Unser internationales Netzwerk von Medizinstudierenden

Über die PAN Universitätsgruppen

Ernährungslehre hat weltweit in den universitären Lehrplänen einen geringen Stellenwert. Medizinstudierende erhalten kaum formale Weiterbildung im Bereich der Ernährungswissenschaften. Als Ärzt*innen von morgen sind sie daher oft nicht ausreichend informiert über die wichtige Rolle von Ernährung in der Diagnostik, Behandlung und Vorbeugung der häufigsten nichtübertragbaren Krankheiten.

Medizinstudierende können einen großen Einfluss auf das Gesundheitswesen von morgen nehmen. Wir finden, dass es dringend notwendig ist, Medizinstudierenden die Möglichkeit zu geben, ihr Wissen über Ernährung und wie man diese effektiv in die Patienten*innen-Versorgung implementiert, zu verbessern. Viele Studierende sind motiviert und sehr interessiert daran, mehr über Ernährung zu lernen. Die von den PAN Universitätsgruppen gegründete Gemeinschaft adressiert genau diesen Bedarf und unterstützt Studierende dabei, ihre Ausbildung im Bereich Ernährung selbst in die Hand zu nehmen.

Das Ziel der PAN Universitätsgruppen ist es, Ernährungs- Wissenslücken zu schließen, es Medizinstudierenden zu ermöglichen, sich in zahlreiche Aktivitäten und Projekte auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene einzubringen bzw. diese zu organisieren und Ernährung als einen zentralen Teil der universitären Curricula zu etablieren und zu einem “Werkzeug” für alle Medizinstudierende zu machen.

“… Ernährung ist nicht ausreichend in die Ausbildung von Mediziner*innen integriert, egal in welchem Land und in welchem Stadium des Medizinstudiums. Die mangelhafte Ernährungs-Ausbildung beeinträchtigt das Wissen, die Fertigkeiten und das Selbstvertrauen von Mediziner*innen, Ernährung in die Patient*innenversorgung zu integrieren.”
Crowley, et al. 2019

Nutrition in medical education: a systematic review

Bereits bestehende Gruppen

Klicken Sie auf eine Universität aus der untenstehenden Liste oder gehen Sie über die Karte für mehr Informationen zu den einzelnen örtlichen Gruppen.

Universitätsgruppen in Deutschland

FIRST CLOSED
Aachen
Contact:

instagram-icon instagram-icon facebook-icon

Berlin
Contact:

instagram-icon instagram-icon facebook-icon

Bochum
Contact:

instagram-icon

Bonn
Contact:

instagram-icon instagram-icon

Düsseldorf
Contact:

instagram-icon instagram-icon

Dresden
Contact:

instagram-icon

Erlangen
Contact:

instagram-icon instagram-icon

FIRST CLOSED
Freiburg
Contact:

instagram-icon

Gießen
Contact:

instagram-icon instagram-icon

Göttingen
Contact:

instagram-icon

Greifswald
Kontakt:

instagram-icon

Hamburg
Contact:

instagram-icon

Hannover
Contact:

instagram-icon instagram-icon

Heidelberg
Contact:

instagram-icon

FIRST CLOSED
Jena
Contact:

instagram-icon instagram-icon

Köln
Contact:

instagram-icon instagram-icon facebook-icon

Leipzig
Contact:

instagram-icon instagram-icon facebook-icon

Lübeck
Contact:

instagram-icon instagram-icon

Mainz
Contact:

instagram-icon

Mannheim
Contact:

instagram-icon instagram-icon

FIRST CLOSED
Marburg
Contact:

instagram-icon

München
Contact:

instagram-icon instagram-icon facebook-icon

Regensburg
Contact:

instagram-icon

Ulm
Contact:

instagram-icon

Witten-Herdecke
Contact:

instagram-icon

Würzburg
Contact:

instagram-icon instagram-icon

Koordinator*innen der internationalen Universitätsgruppen

Sind sie daran interessiert, einer lokalen Gruppe beizutreten oder eine Gruppe zu gründen?

Unsere Universitätsgruppen-Koordinator*innen, Madeleine und Tim, informieren Sie gerne darüber, wie Sie sich einbringen können und wie Sie einer bereits bestehenden örtlichen Gruppe beitreten oder eine Gruppe gründen können.

PAN Universitätsgruppen sind an medizinischen Hochschulen in Deutschland bereits gut etabliert. Werfen Sie also gerne einen Blick auf die Liste unserer bereits bestehenden aktiven Gruppen um zu sehen, ob Ihre Universität schon vertreten ist. Kontaktieren Sie gerne die örtlichen Gruppen direkt oder unsere Koordinator*innen, die Ihnen gerne Rede und Antwort stehen.

Wir freuen uns über Studierende und Fakultätsmitglieder medizinischer Hochschulen weltweit, die sich unserer wachsenden internationalen PAN Universitätsgruppen-Gemeinschaft anschließen möchten. Zögern Sie nicht, uns eine E-Mail zu schreiben. Unser Team kommt gerne auf Sie zurück, um alle Ihre Fragen zu beantworten.

instagram-icon

Folgen Sie der @pan_university Community auf Instagram für zusätzliche Informationen zu Ernährung & Medizin, Neuigkeiten und Updates der PAN Universitätsgruppen

Iss Das! – Ernährung als medizinische Webinar-Reihe

“Iss Das!” ist eine einzigartige Fortbildungs-Webinar-Reihe, die fast ausschließlich von studentischen Ehrenamtlichen der PAN Universitätsgruppen organisiert wird. Diese Reihe hat sich in Deutschland erfolgreich etabliert und bisher haben mehrere Tausend Medizinstudierende teilgenommen.

In den bis dato drei Staffeln dieser Fortbildungsreihe konnten wir anerkannte Expert*innen aus der Medizin und den Ernährungswissenschaften für unsere Online-Vorträge gewinnen. Thematisch werden verschiedene medizinische Fachbereiche, einschließlich der Ernährungsmedizin, Kardiologie, Ernährungs- und Klimakrise, Gastroenterologie & das Mikrobiom, sowie die kulinarische Medizin abgedeckt.

Schauen Sie sich Aufnahmen der Webinare aus der 1., 2. und 3. Staffel an.

Aufnahmen der meisten Webinare aller bisherigen Iss Das! Staffeln sowie weitere Ressourcen sind für PAN Mitglieder (reduzierter Beitrag für Studierende!) zugänglich. Klicken Sie auf den Button unten für mehr Informationen, wie Sie PAN-Mitglied werden können.

“Diese Erfolgsgeschichte basiert auf dem unermüdlichen Einsatz unserer Ehrenamtlichen und den PAN Universitätsgruppen. Unsere Ehrenamtlichen sind hochmotiviert und setzen sich engagiert für unsere Mission ein. So können wir eine treibende Kraft für das Gesundheitswesen und für die Verbesserung des Stellenwerts der Ernährung in der Medizin sein. Ich bin überwältigt von diesem Einsatz und stolz auf die Studierendengemeinschaft der PAN Universitätsgruppen, die dies möglich macht.”
Mark Hofmann

Geschäftsführer, Physicians Association for Nutrition

“Diese Erfolgsgeschichte basiert auf dem unermüdlichen Einsatz unserer Ehrenamtlichen und den PAN Universitätsgruppen. Unsere Ehrenamtlichen sind hochmotiviert und setzen sich engagiert für unsere Mission ein. So können wir eine treibende Kraft für das Gesundheitswesen und für die Verbesserung des Stellenwerts der Ernährung in der Medizin sein. Ich bin überwältigt von diesem Einsatz und stolz auf die Studierendengemeinschaft der PAN Universitätsgruppen, die dies möglich macht.”
Mark Hofmann

Geschäftsführer, Physicians Association for Nutrition

“Die Teilnehmer-Rekordzahl zeigt uns, dass Ernährung und Ernährungsmedizin einen viel größeren Stellenwert in der Ausbildung von Mediziner*innen und anderen Personen des Gesundheitswesens einnehmen muss. Das ist es, wofür wir uns bei PAN einsetzen.”
Niklas Oppenrieder, Arzt

Medizinischer Leiter, Physicians Association for Nutrition

Mehr über Iss Das!

Staffel 1 hat den Grundstein für dieses Format gelegt und fand an der Kölner Universität im Sommersemester 2020 statt.

Staffel 2 war die bisher größte Lehrplan-Initiative für Ernährungsmedizin in Deutschland und fand zwischen November 2020 und Januar 2021 statt. Die Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag den 5. November war mit 2500 Teilnehmenden vollständig ausgebucht. Medizinstudierende aus ganz Deutschland machten 87% der Teilnehmenden der 11-teiligen Staffel aus, welche zudem Geschichte schrieb als die erste CME-zertifizierte “Ernährung als Medizin”-Webinarreihe und offizielle Wahlfach-Veranstaltung an vier medizinischen Hochschulen, darunter an der Kölner und Münchner (LMU) Universität.

Staffel 3 fand zwischen April und Juni 2021 statt. Die dritte Staffel beinhaltete zwei Veranstaltungen zur kulinarischen Medizin – unserer Kenntnis nach die bisher größte Veranstaltung dieser Art weltweit. Auch diese Staffel war CME-zertifiziert und fand zudem an sieben deutschen Universitäten als eine offizielle Wahlfach-Veranstaltung statt.

Die 4. Staffel ist für das Jahr 2022 geplant. Ihre örtliche Universitätsgruppe kann Sie dazu auf dem Laufenden halten. Ebenso können Sie unsere Veranstaltungsseite für detaillierte Informationen besuchen.

Projekte und Aktivitäten

Die PAN Universitätsgruppen werden von einem Netzwerk engagierter studentischer Ehrenamtlicher geleitet, die sich leidenschaftlich dafür einsetzen, dass Ernährung in die Ausbildung von Medizinstudierenden integriert wird.

Es gibt viele verschiedene Projekte und Aktivitäten der Gruppen auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene, die allesamt das Ziel haben, Ernährungswissen unter Mitstudierenden zu verbreiten, regionale und nationale Ernährungssysteme zu verändern sowie wissenschaftliches Verständnis und den fachlichen Austausch zu fördern.

Einige Beispiele für Aktivitäten:

  • Gründung studentischer Gruppen an den medizinischen Hochschulen
  • Treffen für Journalclubs oder örtliche soziale Veranstaltungen (wie z.B. Koch-Treffen, Filmabende)
  • Veranstaltung und Organisation von Webinar-Reihen und anderen (virtuellen) Fortbildungsveranstaltungen wie z.B. “Iss Das!”
  • Aufbau von PAN Fortbildungs-Veranstaltungen als Wahlfach
  • Teilen der Mission von PAN auf dem Hochschul-Campus (und über die sozialen Netzwerke)
  • Bewerbung der PAN Academy: Unsere Online-Fortbildungs-Plattform für Studierende
  • Bewerbung von PAN Veranstaltungen, Ressourcen und Aktivitäten in studentischen Netzwerken
  • Einsatz für ein pflanzenbasiertes Speisenangebot an Universitätskliniken und Cafeterien
  • Einsatz für gesundes Krankenhausessen. Informieren Sie sich hierzu gerne über unser Projekt INGE
  • Engagement für PANs wachsendes internationales Netzwerk von Studierenden, Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen

Sie wollen auf dem neuesten Stand bleiben?
Abonnieren Sie unseren Newsletter!