ARTERIELLE HYPERTONIE

Hypertonie, auch bekannt als erhöhter Blutdruck, ist einer der wichtigsten globalen Risikofaktoren für kardiovaskuläre und renale Erkrankungen. Die gesundheitlichen Auswirkungen von Hypertonie führen jährlich zum Tod von Millionen von Menschen. 

Blutdrucksenkende Medikamente und ihre Wirksamkeit in Bezug auf arterielle Hypertonie sind gut untersucht. Allerdings unterschätzen die meisten Menschen die Wirkkraft von Lebensstiländerungen, darunter vor allem die enorme Bedeutung der Ernährung, wenn es um die Prävention und Therapie von Hypertonie geht. 

Wir haben die aktuelle Evidenz in Bezug auf die Assoziation zwischen Ernährung und Blutdruck zusammengetragen
Was konnten Beobachtungsstudien zeigen?
Können Interventionsstudien eine kausale Verbindung zwischen Ernährung und Hypertonie herstellen?
Wie groß ist der Effekt, der durch die Ernährung erzieht werden kann, verglichen mit antihypertensiver Medikation?
Was sind mögliche Mechanismen auf physiologischer Ebene, um die beobachteten Wirkungen zu erklären?

Indem wir uns diesen Fragen widmen, möchten wir die Wirksamkeit von Ernährung in Bezug auf Prävention und Therapie der Hypertonie näher beleuchten.

Artikel

Hypertonie (Teil 1)

Einleitung und Last der Erkrankung (dt. Übersetzung folgt bald)

Hypertonie (Teil 2)

Leitlinien (dt. Übersetzung folgt bald)

Hypertonie (Teil 3)

Beobachtungsstudien (dt. Übersetzung folgt bald)

Hypertonie (Teil 4)

Pathophysiologische Mechanismen (dt. Übersetzung folgt bald)

Hypertonie (Teil 5)

Interventionsstudien (dt. Übersetzung folgt bald)

Hypertonie (Teil 6)

Fazit (VÖ in Kürze)

Sie wollen auf dem neuesten Stand bleiben?
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

PAN NewsletterNever miss out on PAN news!

If you are interested in news about bringing healthy nutrition to the heart of public health care, then please sign up for our monthly newsletter below.

de_DEDeutsch
en_USEnglish es_ESEspañol de_DEDeutsch